Schlagwörter

, , ,

Einer meiner beliebtesten Artikel der letzten zwei Jahre war Marktkapitalisierung vs. BIP. Da die Daten dafür aus dem Jahr 2013 stammen, ist es höchste Zeit für ein Update. Viel hat sich allerdings nicht getan. Nordamerika und die Schwellenländer haben ihren Anteil am Welt-BIP ausgebaut, Europa und Pazifik haben Anteile abgegeben:

 Region Marktkap. (ACWI)     BIP (2015)      BIP (2013)  
Nordamerika  55,9 %  29,4 % 28,1 %
Europa  22,4 %  23,7 % 25,4 %
Pazifik  10,3 % 9,0 %  10,9 %
Schwellenländer  11,3 %  38,0 %  35,6 %
Summe  100,0 % 100,0 % 100,0 %

Die Entwicklung (zumindest bis 2007) zeigt die interaktive Grafik auf arero.de sehr schön:entwicklung anteil regionen
(Quelle: arero.de)

Eine Anlehnung an eine dieser beiden Möglichkeiten bei der Aufteilung der Regionen im Aktienteil des eigenen ETF-Portfolios, verhindert in die Home-Bias-Falle zu tappen. Das ist die überproportionale Gewichtung von Aktien aus dem Heimatland, weil man glaubt über diese besser informiert zu sein und deren Entwicklung besser abschätzen zu können. Das kann gut gehen, muss es aber nicht, wie man an der Aktienblase in Japan in den späten 80ern gesehen hat.

Advertisements