Schlagwörter

, , , ,

Frage: Bin ich als Anleger in ETFs auch Aktionär?

Antwort: Leider nein. Man ist dann Inhaber von Anteilsscheinen am Sondervermögen des Exchange Traded Funds (ETF). Somit kann man auch nicht die Rechte, die ein Aktieninhaber hat, in Anspruch nehmen. Diese stehen der Fondsgesellschaft zu. Das ist auch logisch, da es unmöglich ist eine bestimmte Aktie im Fondsvermögen einem bestimmten Fondsanleger zuzuordnen.

Bvi_grafik_funktionsweise_investment(Quelle: bvi.de)

Einige dieser Aktionärsrechte sind (Quelle: wikipedia.de):

  • das Recht auf Teilnahme an der Hauptversammlung,
  • das Auskunftsrecht,
  • der Anspruch auf den Anteil am Bilanzgewinn (sog. Dividende),
  • der Anspruch auf Beteiligung am Liquidationserlös.

Wenn ich nun an der Hauptversammlung einer österreichischen Aktiengesellschaft teilnehmen möchte, nützt es mir reichlich wenig, dass ich über einen ETF in dieses Unternehmen investiert bin. Da es mich aber interessiert, wie so eine Hauptversammlung abläuft, musste also ein Direktinvestment in ein Unternehmen her, das seine Hauptversammlung in Wien abhält. Praktischerweise reicht ja schon eine einzelne Aktie und da ich gehört habe, dass das Buffet bei der Hauptversammlung einer vor einigen Jahren in Verruf geratenen Immobiliengesellschaft recht gut sein soll, wurden es also ein paar Immofinanzaktien. Außerdem wird die Aktie mit einem Abschlag von fast 50% zum Nettoinventarwert (NAV = Vermögensgegenstände abzüglich Verbindlichkeiten) gehandelt. Das tut sie zwar – vermutlich aufgrund der Ausrichtung auf Osteuropa – schon länger, aber Potential einer Verringerung des Abschlages scheint vorhanden zu sein. Und die angestrebte Dividendenrendite von 6-8% für das Geschäftsjahr 2014/2015 ist auch nicht zu verachten. Aber darum geht es mir ja eigentlich nicht, sondern um die Teilnahme an der Hauptversammlung, die für den 30. September 2014 angesetzt ist.

Um an diesem Tag auch wirklich ins Austria Center Vienna Einlass zu bekommen, muss ich nachweisen, dass ich am 10 Tag vor der Hauptversammlung Anteilsbesitzer war. Das geht mit einer Depotbestätigung, die mir meine depotführende Bank hoffentlich ausstellt und spätestens am dritten Werktag vor der Hauptversammlung vorgelegt werden muss.

Mal schauen, obs funktioniert…

ps. wie immer: Der Artikel ist keine Anlageberatung und keine Empfehlung genannte (Finanz)-Produkte zu handeln oder nicht zu handeln.

Zum Weiterlesen:
Fondsmanager und ihre Aktionärsrechte (derstandard.at, 2005)
Das Geheimnis rund um die Immobilien-Kennzahlen (wirtschaftsblatt.at, 2007)

Advertisements