Schlagwörter

,

Für 2014 habe ich einen eigenartigen Vorsatz. Ich möchte weniger besitzen. Genauer gesagt sollen weniger Konsumgüter Platz in meiner Wohnung verbrauchen, von denen ich oft nichtmal weiß, dass ich sie habe oder wo sie sich befinden. Das Problem ist, dass ich zwar nicht viel kaufe, aber alles aufhebe. Ich finde auch für den unnötigsten Gegenstand noch eine Ausrede, wofür ich ihn irgendwann einmal noch brauchen könnte. Aber wie wahrscheinlich ist es eigentlich, dass ich einen Gegenstand, den ich die letzten 12 Monate nicht verwendet habe, wirklich einmal brauchen werde? Und falls doch, kann ich etwas, dass ich so selten benötige, nicht auch ausborgen?

Begonnen habe ich mit meiner CD-Sammlung, die seit einem Umzug in Kisten verpackt Staub ansammelt, sowie DVDs und Büchern. Da ich diese aber nicht einfach wegwerfen wollte und mir ebay zu aufwendig und wenig erfolgsversprechend erschien, habe ich mich entschieden diese auf momox.at (D: momox.de) zu verkaufen. Um herauszufinden welche CDs, DVDs und Bücher überhaupt angenommen werden und wieviel man dafür bekommen wird, kann man mit der Smartphone-App die Strichcodes scannen und bekommt das Ergebnis ausgespuckt (Achtung: als Österreicher die App nur zum Preis-Check verwenden, weil die App eigentlich nur für den deutschen Markt gedacht ist). Sobald man € 10 erreicht hat, kann man das Paket kostenlos an momox schicken. Viel bekommt man zwar nicht (z.B. für alte CD-Singles manchmal nur € 0,15), aber bei 40 Artikeln ist bei mir ein Betrag von € 27 zusammengekommen, der innerhalb einer Woche auf meinem Konto war. Besser als nichts!

Auch der zweite Verkauf hat problemlos funktioniert und für die 1. Staffel von „House of Cards“ habe ich immerhin € 12 bekommen.

Schritt für Schritt möchte ich so meine Wohnung ausmisten:

  1. verkaufen, was sich verkaufen lässt,
  2. verschenken, was verschenkbar ist,
  3. recyclen, was wiederverwertbar ist,
  4. und wegschmeissen, was dann noch übrig bleibt.

Gleichzeitig möchte ich versuchen, den neugewonnenen Freiraum nicht mit neuen Sachen „zuzumüllen“.

Zum Weiterlesen:
Entrümpeln leicht gemacht (einfachbewusst.de)
Motivation zum entrümpeln – sieben einfache Tricks (frei-gelassen.de)
Test: Buchverkauf im Internet – mit einigen Haken (amhochsitz.at)
Vergleich online Ankaufsservices (preisjaeger24.at)

Advertisements