Schlagwörter

,

Der Song „Geld oder Leben“ der österreichischen Band „Erste Allgemeine Verunsicherung“ (oder kurz EAV) aus dem Jahr 1986 ist brisanter denn je:

Es beherrscht der Obolus
seit jeher unsern Globulus.
Mit anderen Worten: Der Planet
sich primär um das eine dreht!

Es ist vom Volksmund eine Linke,
daß das Geld gar übel stinke.
Wahr ist vielmehr: Ohne Zaster
beißt der Mensch ins Straßenpflaster.

Wenn Achmed keine Drachmen hat,
lutscht traurig er am Dattelblatt.
Es macht Umberto ohne Lire
mit Spaghetti Harakiri.

(vollständiger Text)

Advertisements